Startseite    

Programm
Ziele
Fächerverbund
Struktur
Themenspektrum
Bibliotheken

Curriculum (pdf)

Personen
Promovierende
WissenschaftlerInnen
Sprecher

MitarbeiterInnen

Partner

Rückblick

Kontakt &
Impressum

Elisabeth Flucher

2006-2012 Studium der Philosophie in Wien, Tutorin am Institut für Philosophie an der Universität Wien, Abschluss als Mag.a phil. mit einer Diplomarbeit über die Begriffe des Leibes bei Johann Gottlieb Fichte und Arthur Schopenhauer. Mitarbeit beim Ausstellungskatalog der Kant-Ausstellung anlässlich des XII. Internationalen Kant Kongresses im September 2015 in Wien.

    

Publikationen

Egon Friedell. Kurzbiografie, sowie: Spuren Immanuel Kants im Werk Friedells, in: Violetta Waibel (Hg.), Umwege. (erscheint im Sommer 2015)

Kehlmanns Vermessung der Welt – Die Neuerfindung eines Zeitalters, in: Violetta Waibel (Hg.), Umwege. (erscheint im Sommer 2015)

Klagenfurter Kant-Rezeptionen im Spiegel zweier Romane der österreichischen Gegenwartsliteratur
, in: Violetta Waibel (Hg.), Umwege. (erscheint im Sommer 2015)

Franz Schuh – Zwischen Kantstraße und Hegelhof
, in: Violetta Waibel (Hg.), Umwege. (erscheint im Sommer 2015)

       

Projektskizze „Der Seiltänzer. Tragödientheoretische Reflexionen in Nietzsches Zarathustra –
Eine Relektüre“        

In meinem Dissertationsprojekt versuche ich eine Annäherung an Nietzsches Zarathustra-Schrift aus tragödientheoretischer Perspektive. Dabei wird einerseits eine Interpretation des Zarathustra  vorgeschlagen, die die Schrift Nietzsches sowohl der Form als auch dem Inhalt nach als eine Tragödie versteht. Andererseits werden implizite Referenzen auf verschiedene historische tragödientheoretische Diskurse freigelegt. Dadurch soll ein neues Verständnis von Nietzsches Begriff des Tragischen gewonnen werden. Darüber hinaus sollen Nietzsches implizite poetologische Überlegungen für eine zeitgenössische Reflexion auf die Tragödie als (post-)dramatische Gattung fruchtbar gemacht werden.

Erst-/Zweitbetreuer der Dissertation:
1. Prof. Dr. Christoph König (Universität Osnabrück)
2. Prof. Dr. Tilmann Köppe (Georg-August-Universität Göttingen)

    

Elisabeth Flucher
Universität Osnabrück
Promotionsprogramm Textwissenschaften (TMTG)
Büroanschrift: Kolpingstraße 7, 49074 Osnabrück; Raum 01/308
Postanschrift:
Institut f. Germanistik, Neuer Graben 40, 49074 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-4403
E-Mail: eflucher@uni-osnabrueck.de